Veröffentlicht am Kategorien Archiv, Veranstaltungen

Unsere Stunde Null

Gottfried Wagner berichtet über seinen Post-Shoah-Dialog mit Abraham Peck

mit Auszügen und Videoeinblendungen aus der Oper „Lost Childhood“
Musik: Janice Hamer; Libretto: Mary Azrael
historischer und musikdramatischer Berater: Gottfried Wagner

Vortrag im Heinrich-Heine-Institut Düsseldorf
Einführung in den Vortrag von Ralph Giordano

Gottfried Wagner, Musikhistoriker und Regisseur stellte das Buch “Unsere Stunde Null. Deutsche und Juden nach 1945. Familiengeschichte, Holocaust und Neubeginn. Historische Memoiren” vor, das er gemeinsam mit Abraham Peck verfasst hat. Gottfried Wagner, geb. 1947 in Bayreuth, ein Urenkel Richard Wagners, stammt aus einer der berühmtesten und einflussreichsten  Familie Deutschlands, die tief in Hitlers Wirken und Wollen verstrickt war. Abraham Peck ist Sohn von Holocaust-Überlebenden. Er wurde im Lager für Displaced Persons in Landsberg geboren. Seine Familie wurde von den Nazis fast vollständig ausgelöscht.

Trotz dieser unterschiedlichen Schicksale legen beide Autoren durch ihre gemeinsame Arbeit Zeugnis davon ab, dass es in der Post-Shoah möglich ist, Angst, Misstrauen, Hass und Schuldzuweisungen zu überwinden. Wagner und Peck setzen sich für den Post-Shoah-Dialog ein und kämpfen dafür, die „Mauer des Schweigens“ zu durchbrechen und kollektives Vergessen zu verhindern.

Davon zeugt auch die Oper Lost Childhood, die 2007 in Israel als Workshop zum ersten Mal aufgeführt wurde und an der Gottfried Wagner als historischer und musikdramaturgischer Berater mitgewirkt hat. Ein Auszug daraus wird zu sehen und zu hören sein.

Ralph Giordano, der eine kurze Einführung in den Vortrag und das Anliegen Gottfried Wagners gab, schrieb in seinem Vorwort für “Unsere Stunde Null”:

“Gottfried Wagner und Abraham Peck haben sich an ein epochales Thema gewagt – an den Dialog zwischen den Post-Holocaust-Generationen, den nachgeborenen Töchtern und Söhnen, den Enkelinnen und Enkeln von Opfern und Tätern. Mit diesem Buch wird ihnen ein Angebot gemacht: „Tauscht Euch aus, redet miteinander!“……..Kompetentere Botschafter als Gottfried Wagner und Abraham Peck kann ich mir dabei nicht vorstellen.“

Literatur von Gottfried Wagner zum Thema:

Gottfried Wagner: Wer nicht mit dem Wolf heult, 1997/2002, Verlag Kiepenheuer & Witsch, Köln

Gottfried Wagner, Abraham Peck: Unsere Stunde Null. Deutsche und Juden nach 1945. Familiengeschichte, Holocaust und Neubeginn, Historische Memoiren. 2006, Böhlau Verlag, Wien, Köln, Weimar